Hinweise zu Barrierefreiheit, Hausrecht und Diskussionskultur

Wir bieten auf Anfrage gerne Unterstützung an, um mit verschiedenen Barrieren umzugehen.
Alle unsere Veranstaltungsorte sind rollstuhlgerecht und haben dementsprechende Toiletten (auch für E-Rollis, falls Du Nachfragen hast, meld Dich gerne). Bei den Veranstaltungen im IBIS gibt es einen Ringschleifenverstärker.
Bei Bedarf können wir englische Übersetzungen anbieten, falls Du andere Übersetzungen brauchst, würden wir versuchen das zu organisieren.
Bei (weiteren) Anliegen, frag gerne einfach nach. 
Wir brauchen immer noch Leute, die die Veranstaltungen übersetzen, also falls Du uns dabei unterstützen willst, dann schreib uns gerne.

Es wird ebenfalls in Kürze eine Übersetzung der Ankündigungstexte der einzelnen Veranstaltungen geben.

For Information in English: click here

Pour information en français: clic ici

Hausrecht und Diskussionskultur

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die neonazistischen Parteien oder Organisationen angehören, der neofaschistischen Szene zuzuordnen sind oder bereits in Vergangenheit durch verschwörungsideologische, antisemitische, homophobe, sexistische, trans*feindliche, rassistische, ableistische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen/ Handlungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder sie von dieser auszuschließen.

Wir wünschen und erwarten für die Veranstaltungen eine offene und respektvolle Diskussionskultur. Aggressives Redeverhalten, sexistische Ausfälle, selbstgefälliges Dozieren oder unangekündigte Koreferate sind ausdrücklich nicht erwünscht.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.